Karmann

on

Der wahrscheinlich schönste VW aller Zeiten

Wieder in Deutschland zurück, erhielt dieser erst einmal einen Oldtimerpaß. Da sich der Karmann in einem fast rostfreiem Zustand befand, konnte er erst einmal so belassen werden wie er war und wurde zu einigen erfolgreichen Einsätzen auf der Viertel Meile genutzt.

Als dann alle Teile die zu einer Restauration nötig waren, angeschafft waren, (Blechteile waren außer einer Niere keine erforderlich) wurde dieser zerlegt, in den Radkästen und am Unterboden von leichtem Flugrost und altem Unterbodenschutz befreit. Die Außenhaut musste von einigen Beulen, die die Amerikaner hinterlassen und nur zugespachtelt hatten befreit werden. Aber auch unter dem Spachtel kam kein Rost zum Vorschein. Nun wurde das Häuschen vom Boden getrennt, bekam neuen Steinschlagschutz und ab damit zum Lackierer.

Die Innenausstattung zum Sattler, wobei die Vordersitze durch Porschesitze ersetzt wurden ,und alles in rotem Echtleder bezogen wurde. In der Zwischenzeit wurde das Fahrwerk auf seinen neuen Einsatz vorbereitet. Auch da keinerlei Rost. Bis hin zum Lenkungsdämper wurden ringsum rote Konis verbaut. An der Bremse kamen Stahlflex Bremsleitungen zum Einsatz. Es wurden polierte Porsche Cup Felgen mit 215/40/17 Bereifung montiert. Im Heck steckt ein 1600 S Motor aus einem Porsche 356. Dieser wurde überarbeitet, verzinkt, lackiert und abgedichtet. Er wurde dabei auf 12 Volt Käferlichtmaschine umgebaut, deswegen musste der Lichtmaschinenfuß und die untere Keilriemenscheibe modifiziert werden. Der originale Porsche-Auspuff wurde komplett in seine Einzelteile zerlegt, originalgetreu in Edelstahl nachgefertigt und auf den Karmann angepasst. Zum Drücken der seitlichen gewölbten Bleche wurde extra eine Pressform angefertigt. Die Flanschbleche wurden gelasert.

« zurück zur Übersicht

Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.